Blutegel-Therapie Informationsseite  

erstellt von Heilpraktikerin Gabriele Ziegener für: Patienten und Therapeuten   

 

 

Benutzerdefinierte Suche
Rhizarthrose

Blutegel am Daumen

 

Blutegel am Daumen (Rhizarthrose)

Was ist der Sinn einer Therapie mit Blutegeln bei Arthrosen des Daumens?

Arthrose Daumensattel-GelenkDie Arthrose am Daumen kann alle drei Daumengelenke befallen.

Mit Abstand am häufigsten erkrankt das Daumensattel-Gelenk. Betroffene merken hier in einem früheren Stadium der Krankheit einen Schmerz am Daumensattel-Gelenk, beim Heben schwerer Gegenstände oder beim Öffnen einer Flasche mit der Hand.

Die Kraft im Daumen lässt mehr und mehr nach. Später kommt es dann zu Schmerzen bei einfachen Griffen oder sogar in Ruhe.

Die Ursache der Beschwerden ist - wie bei allen Arthrosen - der Verlust des Knorpels, der die Knochen im Gelenk bedeckt. Es kommt bei der Arthrose zum Reiben von Knochen auf Knochen. Die Therapie mit Blutegeln vermag nicht den Knorpel wieder aufzubauen: Wohl aber können die bei Saugen der Blutegel unter die Haut eindringenden natürlichen Heilstoffe, die Schmerzen einer Rhizarthrose (Arthrose am Daumensattel) erheblich lindern.

 

Ist die Arthrose des Daumensattelgelenkes für eine Behandlung mit Blutegeln gut geeignet?

Blutegel bei Arthrosen am DaumenJa! Am Daumensattelgelenk werden 3 oder 4 Blutegel um das Gelenk angesetzt.

Nach Behandlung mit Blutegeln bestehen gute Aussichten, dass die Beschwerden deutlich nachlassen und auch die Greiffunktion mit dem Daumen wieder besser wird.

Die Abb. zeigt zwei der Stellen um das Daumensattelgelenk, an die die Blutegel angesetzt werden.

Sie sehen zwei der kleinen "Heiler" beim Saugen von Blut bei dem sie gleichzeitig eine Vielzahl von heilenden Substanzen dem Organismus "schenken".

 

Wie werden die Blutegel am Daumen genau dorthin gelenkt, wo sie das Blut saugen sollen?

Die Abb. zeigt das Ansetzen der Blutegel - hier nicht am Daumen-Sattelgelenk, sondern am Daumengrundgelenk. Das Prinzip ist jedoch gut zu erkennen.

In einem Reagenzglas werden die Blutegel an die gewünschte Stelle geführt. Die Blutegel beißen sich dann in die Haut fest. Man kann das Anbeißen durch leichtes Reiben und Erwärmen der Haut fördern.

Die Anwendung von Desinfektionsmittel oder starker Seifen verhindert ein Anbeißen der Blutegel.

 

Was geschieht nach dem Anbeißen der Blutegel

Die Blutegel saugen nicht einfach nur Blut. Damit das Blut an den Biss-Stellen nicht gerinnt, sondern die Blutegeln eine Reihe therapeutisch hochwirksamer Substanzen ab, die in die Wunde gelangen. Diese natürlichen Heilstoffe vermögen bei vielen Arthrosen im menschlichen Körper Beschwerden und Schwellungen zu lindern!

Nach rund 15 - 60 Minuten sind die Blutegel satt und fallen von alleine ab. Anschließend kommt es über Stunden zu einer langsamen, erwünschten Nachblutung aus den Biss-Stellen.

 

 

Wie erfolgt die Nachbehandlung bei einer Blutegel-Therapie der Daumen-Sattelgelenksarthrose?

Nachdem die erste Phase des Nachblutens - circa 30 Minuten - vorbei ist, wird ein lockerer dicker Verband angelegt. (Kein Druckverband!) Der Verband wird dann am Folgetag entfernt und die Biss-Stellen kontrolliert.

Aussehen der Biss-Stellen der BlutegelAn den folgenden Tagen sind an den Biss-Stellen kleine Einblutungen (Hämatome) zu erwarten.

Die Abb. zeigt das Aussehen der Biss-Stellen von Blutegeln am Handgelenk am 2. Tag.

Bei lange vorbestehenden Schmerzen am Handgelenk war die Patientin am 2. Tag nach Anwendung der Blutegel ohne Schmerzen.

 

 

Wie soll man sich in den ersten Tagen nach der Behandlung der Rhizarthrose durch Blutegel verhalten?

Gerade der Daumen muss bei nahezu jeder Tätigkeit der Hand belastet werden. Hier ist es empfehlenswert  die behandelte Hand einige Tage nicht zu belasten.

Wichtig ist auch nicht an den - manchmal juckenden - Biss-Stellen zu kratzen. Andernfalls besteht Gefahr, dass es an den Biss-Stellen zu einer durch das Kratzen bedingten Haut-Infektion kommt. Die Biss-Stellen können mit einem Pflaster bedeckt werden, um ein unabsichtliches Kratzen zu vermeiden. Die Krusten fallen nach rund einer Woche von alleine ab!

 

 

Wann sollte man die Behandlung der Daumensattel-Gelenksarthrose (Rhizarthrose) durch Blutegel erwägen.

Die naturheilkundliche Behandlung der Daumensattelgelenksarthrose ist immer dann sinnvoll, wenn am Daumensattelgelenk über eine längere Zeit Beschwerden bestehen! Medikamente zur Behandlung von Arthrosen (z.B. Voltaren®, Ibuprofen®, Arcoxia® ) sind gerade bei längerer Einnahme mit vielen Nebenwirkungen belastet. Nicht wenige Patienten vertragen wegen Magenschmerzen diese Medikamente schlecht.

Vergleicht man die Risiken und Nebenwirkungen einer langen Medikamenten-Einnahme oder die Risiken einer operativen Behandlung mit den Risiken einer naturheilkundlichen Behandlung mit Blutegeln, so gibt es viele sehr gute Gründe, die für die Blutegel sprechen!

 

Ist die Wirksamkeit der Blutegel-Behandlung bei Schmerzen an Daumen nicht einfach ein Effekt wie bei einem Placebo Medikament?

Nein! Während des Saugens sondern die Blutegel viele heilsame Substanzen ab. Für die Behandlung von Arthrosen und anderen "Verschleiß-bedingten" Beschwerden sind die Stoffe Bdelline und Egline besonders bedeutsam. Diese Substanzen wirken antiphlogistisch. (d. h. sie bekämpfen, die bei Arthrosen typische begleitende Entzündung.