Blutegel-Therapie Informationsseite  

erstellt von Heilpraktikerin Gabriele Ziegener für: Patienten und Therapeuten   

 

 

 

Rückenschmerzen: Behandlung mit Blutegel

Was leistet die Blutegel-Therapie bei Rückenschmerzen?

Viele Menschen glauben, dass ihre Rückenschmerzen Folge von Veränderungen an der Bandscheibe sind. Dies trifft jedoch nur für einen kleinen Teil der Menschen zu, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden.

Behandlung von Rückenschmerzen mit BlutegelnDie Rückenschmerzen vieler Menschen werden durch schmerzhafte Myogelosen in der Muskulatur neben der Wirbelsäule verursacht. Diese oft langjährigen Muskel-Verspannungen lassen sich sehr gut durch Blutegel behandeln.

Im gezeigten Fall bestehen seit vielen Jahren Beschwerden in der Muskulatur entlang der Wirbelsäule und am Schulterblatt, die durch Anstrengungen und Belastungen verstärkt und ausgelöst werden.

Die Therapie besteht hier im Ansetzen von Blutegeln im Bereich der schmerzenden Muskelhärten (Myogelosen)

 

 

 

Was sind Myogelosen?

Myogelosen werden manchmal auch (ungenau) als Muskelhärten bezeichnet. Eine Myogelose ist eine  tastbare,  druckschmerzhafte Verdickung eines Muskels. Meist ertastet man Myogelosen als Knoten oder Wulst im erkrankten Muskel. Im Gegensatz zum Muskel-Hartspann verbleiben Myogelosen auch unter tiefer Entspannung und sogar unter Narkose!

Myogelosen findet man sehr häufig im Rückenbereich und hier besonders entlang der Muskulatur neben der Wirbelsäule. Diese Myogelosen sind häufig Ursache chronischer Rückenschmerzen, die auf viele Behandlung nur wenig ansprechen.

Die Behandlung dieser häufigen Ursache chronischer Rückenschmerzen durch Blutegel kann sehr gute Behandlungserfolge erzielen.

 

 

Wie wird die Blutegel-Therapie bei Rückenschmerzen konkret durchgeführt?

Blutegel bei chronischen RückenschmerzenZunächst werden in Zusammenarbeit von Patient und mir die schmerzhaften Stellen in der Rücken-Muskulatur genau lokalisiert.

Auf diese Stellen werden dann die Blutegel angesetzt. Mit ihren sehr feinen Zähnen beißen sich die Blutegel durch die Haut des Rückens.

Die Blutegel saugen dort jedoch nicht nur Blut; sie sondern ein Sekret ab, dass eine Vielzahl hochwirksamer natürlicher "Medikamente" enthält.

Damit das Blut nicht sofort gerinnt, sondern die Blutegel auch Wirkstoffe ab, die das Gerinnen des Blutes an der Biss-Stelle verhindern. Hierdurch können die anderen Wirkstoffe des Blutegels tief in Gewebe und Muskeln eindringen und dort ihre heilende Wirkung entfalten.

Dies macht verständlich, warum im Falle einer Blutegel-Therapie der Rückenschmerzen manchmal die Schmerzen bereits an den folgenden Tagen verschwinden.

Wie lange verbleiben die Blutegel bei einer Blutegel-Therapie von Rückenschmerzen?

Im Mittel zwischen 20 und 60 Minuten.

Dies ist aber individuell unterschiedlich. Im gezeigten Beispiel ist einer der Blutegel nach kaum 20 Minuten schon abgefallen und der andere fiel erst nach gut einer Stunde ab.

Das in der Abb. zu sehende Nachsicken des Blutes aus der Biss-Stelle ist erwünscht und wird nicht etwa durch einen Druckverband gestillt.

Was geschieht, nachdem die Blutegel alle vom Rücken abgefallen sind?

Zunächst wartet man, bis das Nachsickern des Blutes nachlässt. Dann werden die Biss-Stellen der Blutegel am Rücken mit einem dicken - locker angelegtem - Verband abgedeckt.

Auch durch diesen dicken Verband kann oft Blut durchkommen. Ziehen Sie daher zu einer Behandlung von Rückschmerzen mit Blutegeln nur alte gut waschbare Kleidung an und legen Sie in Ihr Bett eine entsprechende Unterlage.

 

 

Wann wird der Verband am Rücken abgenommen?

Den Verband wechsele ich selbst am 1. Tag nach der Behandlung. Dabei werden auch die Biss-Stellen betrachtet. In aller Regel sind die Biss-Stellen der Blutegel am Rücken zu diesem Zeitpunkt leicht überkrustet.

Tag 1: Blutegel-Therapie von RückenschmerzenDie Abb. zeigt auch einen normalen Saum um die eigentliche Biss-Stelle.

Die leicht blauen Flecken entsprechen einem kleinen Bluterguss, der binnen 1-2 Wochen verschwindet.

Bitte kratzen Sie nicht an den Krusten.

Vermeiden Sie starke Anstrengungen in den ersten Tagen nach der Blutegel-Behandlung Ihrer Rückenschmerzen.

Duschen kann man meist nach rund 3 Tagen.